Die Haemo-Laser Therapie


Die Geschichte der Lasers:
Die Entwicklung der Lasertherapie reicht bis in die Zeit um 1920 zurück.
Bereits 1964 wurden erste klinische Studien zur lokalen Behandlung von schlecht heilenden Wunden mittels Laser veröffentlicht.
Vor etwa 20 Jahren enwickelte sich daraus die systemische Behandlung des Körpers mittels Laser durch die Bestrahlung des Blutes.


Was ist Laserlicht?
Laserlicht ist ein Licht mit besonderen Eigenschaften - durch den hohen Energiegehalt und die besonderen Eigenschaften erreicht man bei bestimmten Erkrankungen sehr gute therapeutische Wirkungen.


Wie wirkt die Haemo-Laser Therapie?
Die Haemo-Laser Therapie hat eine regulatorische Wirkung.
Die direkte dosierte Bestrahlung des Blutes über einen speziellen Einmal-Lichtleiter in die Vene bewirkt Folgendes:

  • Optimierung des Stoffwechsel der Blutzelle
  • Positive Beeinflussung der Fließeigenschaften des Blutes
  • Steigerung der Durchblutung und Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus

Aufgrund der daraus resultierenden biochemischen Vorgänge in der Zelle können Erkrankungen abgewehrt und Beschwerden gebessert werden.


Klinische Effekte:

  • Durchblutungsförderung
  • Verminderung von Entzündungen
  • Schmerzlinderung
  • Beschleunigung der Wundheilung

Haemo-Laser Animation

 

 

 

 

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies